Eberons Blog

    Ich wollte es nur gesagt haben.

    Durchsuche Beiträge, die am 3. Januar 2006 erstellt wurden

    *aufsteh und Glas erheb*

    Auf den Professor!

    *trink und wieder setz*

    Mir muß mal einer erklären, was in den Köpfen der Autoren von Sprachlehrbüchern vorgeht. Es ist immer dasselbe. In den ersten Lektionen stehen die Vokabeln in den Vokabellisten immer ohne jede Information zur weiteren Flexion.

    Beispiel aus dem Isländischlehrbuch, Lektion 1: »ber 3. sg präs v. bera trägt«. Schön, damit kann ich den Lektionstext übersetzen, aber zum lernen taugt das so nicht. Ich darf also erstmal im Wörterbuch bzw. in der Wörterverzeichnis am Ende des Lehrbuches nachschlagen, und finde dann dort alle Informationen: »bera st IV«.

    Wurden dann später die jeweilige Flexion behandelt, erzählt einem das Lehrbuch dann stolz, daß ab jetzt bei den entsprechenden Wörtern die Informationen stünden. Ja wunderbar. Ich darf also nochmals aller vorhergehenden Lektionsvokabeln nachschlagen und nachlernen.

    Ich bin doch nicht der einzige, der das gerne von Anfang an lernen möchte, auch wenn ich noch nicht weiß, wie die Flexion im Detail aussieht. Aber ich komme um das Nachschlagen nicht herum: entweder vorher oder nachher. Da kann man sich die Vokabellisten eigentlich gleich sparen.

    [Ich hörte gerade: »Star Trek: The Next Generation - Main Theme From« von Erich Kunzel; Cincinnati Pops Orchestra]
    Powered by WordPress Web Design by SRS Solutions © 2021 Eberons Blog Design by SRS Solutions