Eberons Blog

    Ich wollte es nur gesagt haben.

    Durchsuche Beiträge in der ganze Rest

    Ich hatte gerade bei Twitter einen Gruß zum Tag der deutschen Einheit auf der Tastatur, immerhin ist der Tag hier in Norwegen ja kein freier. Aber was sagt man eigentlich?

    »einen schönen Feiertag«?
    »einen schönen freien Tag«?
    »einen schönen dritten Oktober«?
    »viel Freiheit, Recht und Sicherheit«?

    Ach egal, genießt den freien Tag und entspannt eine Runde für mich mit. ;-)

    [Ich hörte gerade: »What Happened To Rock 'n' Roll« von Thomas Gottschalk]

    Heise über den Marder, der einen Stromausfall verursacht und damit die Sparkassen-IT lahmgelegt hat.

    Der Nager habe einen Stromstoß von 110 Kilovolt erlitten und sei sofort tot gewesen.

    Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde wirklich, dieser Satz hat etwas.

    [Ich hörte gerade: »Sichelmond« von Schandmaul]

    Wie dieses Youtube-Video enthüllt, steckte Porsche hinter dem Untergang des Opel Mantas. Und es war Karl Dall, der damals die ganzen Mantawitze erfand. Schockierend, aber irgendwo habe ich immer gewußt, daß ein perfider Plan hinter all diesen Witzen stecken mußte.

    Weiter Hintergründe bei Spiegel Online.

    [via: Sebbis Blog - Die Manta Verschwörung]

    ;-)

    [Ich hörte gerade: »Two Thousand Years« von The Who]

    BCC

    1 Kommentar

    Da kursiert gerade die Internet-Adresse des AKs Vorratsdatenspeicherung in meinem Kommilitonenkreis . Die erste E-Mail die mich heute erreichte mit der Adresse, hatte die E-Mail-Adressen, an die er die Mail schickte, brav ins BCC-Feld geschrieben. Dann erreichte mich gerade ein weitere Mail mit dem Link. Der Versender dieser E-Mail hatte die Adressen jedoch ins CC-Feld eingetragen, so daß ich jetzt sein ganzes E-Mail-Adreßbuch kenne, aber nicht nur das: Er hatte nur eine E-Mail von jemand anderen weitergeleitet, der ebenfalls sein gesamtes Adreßbuch ins CC-Feld eingetragen hatte. Und die ganzen Adressen wurden in der weiterleitenden Mail natürlich alle zitiert.

    Vielleicht liegt es an mir, aber manchmal verstehe ich diese Kohlenstoffeinheiten einfach nicht. *seufz*

    Handtuchtag

    Denkt an eure Handtücher!

    Eine Webseite veranstaltet derzeit ein Gewinnspiel mit durchaus netten Preisen. Teilnahmevorraussetzung sind einfach nur das Verlinken der Seite, eines Beitrages dort und des Gewinnspieles im eigenen Blog. Ich habe tatsächlich einen entsprechenden Eintrag für die Teilnahme verfaßt, denn ich finde die Seite wirklich gar nicht mal schlecht, nichts weltbewegendes, aber durchaus in dem Bereich, wo ich auch so mal den Link dazu im rechten Moment bloggen würde.

    Ich nehme dann jetzt aber nicht teil. Zum einen gibt es hier bewußt keine Werbung und ein solcher Eintrag wäre letztlich genau das, und zum anderen glaubte mir doch eh keiner, daß ich die Seite auch so gut fände.

    Und nicht zuletzt ist es eine Frage der Integrität.

    Ohne weitere Worte.

    Neid!

    1 Kommentar

    Ich stehe auf Star Wars, ich stehe auf Lego und ich bin grün vor Neid. *sabber*

    [via: [gehirnstürm]Der Todesstern – Aus Lego!]

    [Ich hörte gerade: »Keep Passing The Open Windows« von Queen]

    Weihnachten im Klee, Ostern im Schnee.

    ~alte Bauernweisheit

    Ich bin froh über jedes bißchen Schnee und nehme ihn, wann immer ich ihn bekommen kann.

    Ich hatte ja vor etwas mehr als zwei Jahren bereits einen Blick auf diesen, aus meiner damaligen Sicht, Firefox für Blogger geworfen. Mittlerweile hat er die 1 vor dem Punkt stehen und ich habe einen weiteren, deutlich längeren Blick auf ihn geworfen.

    Ich entsinne mich nicht mehr, woher mein damaliger Eindruck vom »Firefox für Blogger« kam, nichtsdestoweniger habe ich diesen deutlisch zu revidieren. Es ist ganz klar ein Web-2.0-Browser, mit dem man folglich auch bloggen kann. Es geht vielmehr um eine Verzahnung verschiedener Web-2.0-Dienste (von Facebook, über Twitter und Flickr bis hin zu del.icio.us) in den Browser. Und auch wenn ich kaum einen dieser Dienste nutze, muß ich doch sagen, daß mir dieses Konzept und auch seine durchführung sehr gefallen.

    Ich gestehe, ich habe länger mit dem Gedanken gespielt den Browser zu wechseln. Ich konnte mich bisher aber noch nicht dazu durchringen. Hauptgrund ist nach wie vor der Blog-Editor, der einfach schlecht ist. Es gibt zwar eine Extension (Tja, flock.com ist gerade off, den Link reiche ich nach.), mit der man ihn aufpeppeln kann, aber auch damit taugt er meiner Meinung nach nichts.* Dennoch ist das Web Clipboard eine sehr feine Sache. Wenn ich bedenke, daß meine Bookmarks ständig überquellen von Seiten, die ich mir später nochmals genauer ansehen wollte oder über die ich bloggen wollte.

    Mein Fazit ist klar: Muß man sich ansehen! Je mehr Web-2.0-Dienste man nutzt und je weniger Ansprüche man an den Blog-Editor stellt, desto mehr könnte Flock genau das sein, was man immer wollte sich aber nie zu suchen getraute.

    Get Flocked

    *Wie ich gerade während des Schreibens merkte, beherrscht der Editor auch Autovervollständigung von HTML-Tags. Ich weiß allerdings gerade nicht, ob er das von Haus kann, oder ob es der Extension geschuldet ist.

    Blogged with Flock

    Powered by WordPress Web Design by SRS Solutions © 2018 Eberons Blog Design by SRS Solutions